Karte in neuem Fenster vergrößern

Spreespeicher II - Berlin*

Standort: Stralauer Allee 1-2, 10245 Berlin

Beschreibung: Unmittelbar neben der Oberbaumbrücke im Berliner Osthafen als Teil der Spree wurde 1929 das 9-geschossige Kühlhaus, das einer strengen Bauhaus-Architektur ("Die weiße Box im Bauhaus-Stil") entspricht, errichtet. Bis 1990 diente das Kühlhaus der Einlagerung bis zu 60 Mio. Eiern. Nach mehrjährigem Leerstand erfolget ein faszinierendes Revival durch Umnutzung zu einem modernen Bürogebäude unter Beachtung der Denkmalschutzauflagen. Das Gebäude mit einer Mietfläche von rd. 20.000 m² wird komplett von „Universal Music“ genutzt. Auf dem 12.743 m² großen Grundstück befindet sich außerdem der ehemalige Getreidespeicher (Spreespeicher I) aus dem Jahr 1913. Beide Gebäude sind durch eine neu erbaute Tiefgarage mit 230 Wagenabstellplätzen verbunden.

Bilder: Durch einen Klick Wechsel in die Großansicht.

Spreespeicher
Spreespeicher II
Spreespeicher II


Realisierungszeitrum:
März 1996 bis März 2001

Investitionsvolumen: rd. € 50,0 Mio

* Projektentwicklung unter der Regie von Rolf Lechner als Vorstandsvorsitzender der BOTAG (1971 – 1999)